History

21/02/2018

Entdecken Sie die Geschichten und Spuren vom Kriegsende auf einer Führung im Siebengebirge!
Guided tours – in English and/or German

Im romantischen Rheinland, wo die Römer einst Weinberge bewirtschafteten, beschleunigte sich die Niederlage des nationalsozialistischen Deutschland überraschend, als amerikanische Soldaten am 7. März 1945 die intakte Remagener Brücke über den Rhein eroberten und Hitlers letzte Abwehr-Linie durchbrachen.

Die Kämpfe, die in den 17 Tagen zwischen der Eroberung der Brücke und dem Durchbruch der Brückenköpfe, der zum Ruhr-Kessel führte, stattfanden, waren für die amerikanischen Streitkräfte die intensivsten seit der Landung in der Normandie.

Was einst ein Schlachtfeld war, ist heute wieder eine bukolische Landschaft, Hügel und Täler, Wälder und kleine Bauernhöfe, Fachwerkhäuser und mittelalterliche Dorfkirchen.

Doch das geschulte Auge findet immer noch die Narben vom Krieg: Bombenkrater, Schützenlöcher und Grabenlinien erinnern an den Kampf, der einst tobte.

Lassen Sie sich von Dr. Andrew Denison auf einer spannenden Tour in einer wunderschönen Landschaft die dramatischen Ereignisse der entscheidenden Schlacht an den Original-Schauplätzen erzählen.

Kontakt:

Remagen Bridgehead Battlefield Tours
c/o
Dr. Andrew B. Denison
Pleiserhohner Straße 93
53639 Königswinter
Telefon +49 (0) 22 44 – 55 39
Fax +49 (0) 22 44 – 87 34 76
→ denison@transatlantic-networks.de