„Gekaperte Demokratie?! Manipulation der öffentlichen Meinung im digitalen Zeitalter“

12/10/2018

Anonym, umfangreich und zielsicher Informationen verbreiten, die erst Einzelne und dann eine gesamte Öffentlichkeit umstimmen können – im digitalen Zeitalter geht das einfach und schafft ein Klima, in dem öffentliche Debatten zwischen hohler Argumentation und polarisierter Kommunikation geführt werden.

An der Konferenz im DAI (Deutsch Amerikanisches Institut) Heidelberg nahmen am 7. Oktober 2018 teil: Steffen Dobbert (Redakteur und Reporter im Politikressort, Zeit Online), Boris Reitschuster (Moderator, Ost-West), Jürn Kruse (Leiter des Medienressorts taz) und Kristin Becker (SWR); Leitung: Dr. Andrew Denison.