Die Zukunft der transatlantischen Beziehungen in Zeiten strategischer Konkurrenz und schwindender Einheit

03/12/2019
„Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.“ (Niels Bohr zugeschrieben)

(English version)
Wie kann die transatlantische Partnerschaft—vor allem im Kontext der NATO—der neuen strategischen Konkurrenz mit China und Russland gewachsen sein? Wie kann die transatlantische Partnerschaft diese Gefahr abschrecken und eindämmen, das Risiko eines Krieges zwischen den Großmächten reduzieren, und sich gleichzeitig darauf vorbereiten, falls es doch zum Krieg kommt? Wichtiger noch, wie können die Amerikaner und die Europäer die Russen und Chinesen überzeugen, dass Kooperation besser ist als Konflikt, dass es kein Nullsummenspiel sein muss? (mehr …)

Warum ist Gordon Sondland eine wichtige Figur?

20/11/2019

Dr. Andrew B. Denison am 20. November auf PHOENIX zu den Anhörungen im Impeachment-Verfahren gegen US-Präsident Donald Trump im US-Kongress

Wie groß sind die Chancen für ein Impeachment?

19/11/2019

Dr. Andrew B. Denison am 19. November auf PHOENIX zum Impeachment-Verfahren gegen US-Präsident Donald Trump

Was für eine Rolle spielen die USA im Nahen Osten?

19/11/2019

Dr. Andrew B. Denison auf PHOENIX zur Nahost-Politik der USA

Mauerfall und Wiedervereinigung als Spiegelung amerikanischer Macht — Eine persönliche Betrachtung

09/11/2019

Der Mauerfall am 9. November, 1989, und die deutsche Wiedervereinigung 329 Tage später, waren für mich ohne Zweifel der deutlichste Ausdruck amerikanischer Macht, den ich je erlebt habe. >> English version

Berlin, Weihnachten 1987

Meine Begegnungen mit amerikanischer Macht begannen schon in der Kindheit. Ich erinnere mich noch klar an den Moment, wo ich als kleiner Junge diese Macht zum ersten Mal eindrucksvoll spürte. Nicht Macht im Sinne von Frieden, Freiheit und Wohlstand der fröhlichen Vororte Amerikas—nein, Macht im Sinne der amerikanischen Fähigkeit, andere Nationen zu „überzeugen,“ das zu tun, was Amerika will. (mehr …)

At Water’s Edge

15/10/2019

Vielleicht finden die Amerikaner Einigkeit in der Außenpolitik, wo sie keine in der Innenpolitik finden konnten. Wird Trumps eigenartige „Außenpolitik“ zu einer wahrhaften Gefahr für die Republik, dann müssten sich die Amerikaner einigen, so wie bei der Weltwirtschaftskrise 2008-2009, so wie bei 9/11, aber auch wie bei Vietnam und Watergate, um am Ende doch rauszukommen, ohne unterzugehen. (mehr …)

Impeachment 2019

03/10/2019
Geschichtsträchtige Eskalation im Kampf zwischen Donald Trump und seinen Widersachern

Das Verhalten von Donald Trump in der Ukraine-Affäre gab Mehrheitsführerin Nancy Pelosi kaum eine andere Wahl, als ein Impeachment-Verfahren einzuleiten. Anhand der Niederschrift von Donald Trumps Gespräch mit dem ukrainischen Präsident Wolodymyr Zelensky, könnte man fast denken, Trump wollte ein Impeachment provozieren – zumindest hat er offenbar keine Angst davor, immer wieder die Macht seines Amts für persönliche Zwecke zu missbrauchen. (mehr …)

Wird es diesmal wirklich eng für Trump?

02/10/2019

In der Sendung „Markus Lanz“ diskutiert Andrew Denison gemeinsam mit Sandra Navidi und dem Gastgeber die jüngsten Entwicklungen und Perspektiven im Fall der dokumentierten unerlaubten Einflussnahme durch US-Präsident Donald Trump (ab 3:24).

Impeachment?

27/09/2019

Das Telefonat von US-Präsident Donald Trump mit dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj sei „schlimm genug“, sagte der Politologe Andrew Denison im Deutschlandfunk-Gespräch mit Dirk-Oliver Heckmann. Aber für noch zentraler hält er den Versuch der Vertuschung. Dies erinnere an die Watergate-Affäre von Richard Nixon.

It’s the economy …

16/07/2019

Dr. Andrew Denison und schutzinvest® Gründer Jens Kregeloh möchten künftig für Sie wiederkehrend die transatlantische Nachrichtenlage analysieren. Dabei übernimmt Dr. Denison vorwiegend die politökonomische Einordnung und Jens Kregeloh die finanzwirtschaftliche Einordnung, wenngleich die Grenzen hier natürlich fließend sind.

Gespräch als Podcast auf schutzinvest.de